Stadt Memmingen:Single-News

Behindertenbeirat
der Stadt Memmingen

Aktuelle Meldung

Zur Übersicht Aktuelles

Inklusion beginnt im Kopf – Frisur für Literatur

Erstellt von Inklusionsfachstelle |

Gratis Haarschnitt vom Vorlese-Friseur an ungewöhnlichen Orten

In Parks, an Bushaltestellen, auf Marktplätzen: Es gibt kaum einen öffentlichen Ort, an dem Danny Beuerbach nicht mit seinem Pop-up Friseursalon schon Passanten die Haare geschnitten hat. Und das ist nicht das einzige, das den Münchner und seine Aktion so besonders machen. Er schneidet nicht nur an ausgefallenen Orten, sondern auch noch kostenlos, wenn die Passanten ihm während des Schneidens etwas vorlesen.

Seit 30 Jahre für Inklusion.

Anlässlich seines 30-jährigen Jubiläums holt der Behindertenbeirat der Stadt Memmingen den Vorlese-Friseur in die Memminger Fußgängerzone und bietet den Bürger*innen damit ein ganz besonderes Erlebnis. In Kooperation mit der Stadtbibliothek können sich Jung und Alt auf dem Weinmarkt einen neuen Haarschnitt verpassen lassen, wenn sie währenddessen aus der UN-Behindertenrechtskonvention oder verschiedenen Büchern in Leichter oder einfacher Sprache vorlesen.

Ihr lest etwas zum Thema Inklusion, er schneidet nach dem Motto: „Lieber die Schere am Kopf, als die Schere im Kopf“.

Mit buntem Teppich, Friseur-Equipment und vielen Büchern ist der Aktionskünstler mit Mitgliedern des Behindertenbeirates am Dienstag, 12. Juli 2022 von 10:00 – 13:00 Uhr auf dem Weinmarkt zu finden.

Bei starkem Regen muss die Aktion leider ausfallen. 

Friseur Danny sitzt auf einem Hocker auf einem Teppich, umgeben von Büchern, die auf dem Boden verteilt liegen.
(Foto: Danny Beuerbach)
Regina Sproll vom Behindertenbeirat sitzt auf einem Stuhl und lässt sich von Danny die Haare schneiden. Sie hält ein Buch in der Hand und liest darauf vor.
Bei Beiratsmitglied Regina Sproll durfte der Friseur bereits Hand anlegen, während sie aus einem Buch vorliest. (Foto: Regina Sproll)